sapere aude
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Gluehkopf

Saldenmechanik - zu Unrecht vergessen

Herdentrieb.jpg






















Die Erkenntnisse von Prof. Wolfgang Stützel gehörten in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zum Grundlagenwissen der Volkswirtschaftslehre. Dann gerieten sie in Vergessenheit. 
Buch_Stuetzel.jpg
Vor einigen Jahren hat Jörg Buschbeck das Thema wieder neu entdeckt und die Initative ergriffen, damit das längst vergriffene Stützel-Buch über die Volkswirtschaftliche Saldenmechanik wieder neu aufgelegt wird. Die Worte von Herrn Siebeck, dem Verleger sollen gewesen sein: “Sie brauchen mir nichts zu erzählen Herr Buschbeck, mit Stützel wäre die Eurokrise nicht passiert – das Buch kauft nur keiner mehr”.

Nun hat mit dem "Herdentrieb" auf ZEIT ONLINE auch endlich einer der wichtigsten Wirtschaftsblogs in Deutschland das Thema aufgegriffen. Es scheint, als erlebe die Saldenmechanik jetzt eine Renaissance. Denn die dort dargestellten Zusammenhänge gelten nach wie vor als wichtiges, zeitweise verlorenes Basiswissen. Die Saldenmechanik hat das Zeug dazu, die aktuellen Diskussionen über die Finanz- und die Euro-Krise in eine erfrischend neue Richtung zu lenken.